St. Antville



Das Ministerium für Wahrheit gibt bekannt:

" .. In Zeiten der Informationsflut haben [die Presseverlage] eine Filterfunktion und helfen Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.
Eine Veröffentlichung in einer bestimmten Zeitung oder Zeitschrift ist ein Gütesiegel
.. Presseverlage bürgen für eine besondere Qualität der von ihnen veröffentlichten Artikel .. "

Diese Aussage ist autorisiert von Zensor Z-1984/Berlin/KA

Sonntag, 22. Januar 2017
Die Biologie und die extremen Ideologien

" .. Hier zeigt sich für mich ein Einfluss vom linken Rand des politischen Spektrums, der in meinen Augen genauso gefährlich ist. Denn so wie es zum rechten Rand gehört, die Bedeutung der Genetik ins Groteske zu übersteigern, gehört es zum linken Rand, die Bedeutung der Genetik komplett zu leugnen .. Wie gefährlich beide Ränder des politischen Spektrum werden können, zeigt gerade die Geschichte der Biologie unter den beiden unheilvollen Ideologien des 20. Jahrhunderts. Die Biologie wurde sowohl unter dem rechten wie auch unter dem linken Totalitarismus zu einer ideologischen Fratze verzerrt. In jeder Ideologie war nur noch ein Teil der Doppelnatur des Menschen gültig und der jeweils andere wurde ausblendet und verleugnet .. "

Als Biologen ist es uns fremd Grenzen bei Fragen zur belebten Umwelt zu ziehen. Alles darf hinterfragt werden, jede These darf aufgestellt werden. Solange die Grundprinzipien der wissenschaftlichen Forschung¹,²,³ nicht verletzt werden gibt es kein Tabu.

Unterstellen wir für den Fall politischer Ideologie die Gültigkeit einer Gauß'schen Verteilung [manchmal als "Glockenkurve" und/oder "Normalverteilung" bezeichnet],aws so sind auf der x-Achse zwei Extreme zu finden, nämlich die im Zitat oben genannten "RECHTEN" und "LINKEN". Auswüchse ideologischer Verblendung, die sich der Biologie bedienen, ohne dabei biologisches (= wissenschaftliches) Denken zu beachten.

Unzweifelhaft ist es beim derzeitigen Stand der Wissenschaft unzulässig nur die Genetik oder nur Umwelt/Gesellschaft als Meßgrößen der Einordnung zu verwenden. Das ist es was extreme politische Thesen im letzten Jahrhundert unter Mißbrauch biologischer Erkenntnisse postulierten. Die Reste davon sind heute noch in der politischen Diskussion zu finden und aus dem Ansatz der Thesen läßt sich häufig schon erkennen, dass die Benutzer weder die dahinter liegende Biologie noch die gesellschaftlichen Strukturen kennen bzw. verstehen.

Nun stellt sich die Frage wie weit nach rechts oder links eine politische Stellungnahme einzuordnen ist, insbesondere ob diese Annahme nur dem Zweck dient eine Diskriminierung 'biologisch' zu verschleiern oder ob die genannten Kriterien aus Sicht der Wissenschaft als "Unterschied" gültig sein können. Es kommt also nicht nur darauf an WAS gesagt wird, sondern vielmehr darauf, WIE es eingeordnet und kommentiert wird. Anders gesagt: Eine biologisch begründete Aussage ist völlig wertfrei - eine Interpretation dieses Befundes ist schon keine Wissenschaft mehr sondern eine Wertung. Die widerum ist vom politischen Standpunkt der Person abhängig die diese Stellungnahme ausspricht.

Übertragen auf das derzeitige poltische Spektrum zunächst in Europa und dann auf den Rest der Welt:
Zwar gibt es extreme rechte Ideologie bis an den äußersten Rand, auf der linken Seite des Spektrums ist seit dem Untergang der ehemaligen UDSSR noch keine neue linksextreme Gruppierung aufgetreten. Selbst die kubanische Variante ist nicht "linksextrem" angelegt, sondern als ein modifiziertes, als Kapitalismusgegenpol konstruiertes Gesellschaftsmodell zu sehen.

Davon zu unterscheiden sind autoritäre, links-ideologisch gestützte Diktaturen, die allerdings den Kernpunkt linken Denkens ad absurdum führen, indem sie nicht "die Massen", sondern einen diktatorisch regierenden "Führer" (bzw. ein "Führungskader", eine Gruppe von gleichrangigen Führern, manchmal mit verschiedenen Verantwortungsbereichen) zum Leitbild gewählt haben [Nord Korea, China].

Ganz allgemein gilt - unabhängig von jeder Wissenschaft - der nachfolgende Satz:
" .. Dabei sollte klar sein, dass die andere Grenze der Toleranz dort erreicht ist, wo Menschenrechte missachtet und Leute mit Gewalt und Tod gedroht wird. Ein Rechtsstaat darf dies nicht mehr tolerieren .. "

Das ist der Kern der "Wertegesellschaft" der wir in Deutschland verpflichtet sind. Demokratie ohne diese Werte ist wertlos. Allerdings wird das bedauerlicherweise von unseren derzeitigen politischen Bedingungen her umgedeutet in ein "der Staat darf zur Gefahrenabwehr alle Mittel anwenden, auch unter Inkaufnahme der Bürgerrechtseinschränkung". Dazu paßt der nachfolgend zitierte Absatz, weil es an einer ausgewogenen Diskussion fehlt, und in Vorwahlkampfzeiten jene Kräfte Hochkultur haben die einfachste Merksätze herausschleudern anstatt Sachaufklärung und tiefer gehende Diskussion zu suchen - sie glauben eben nicht an den "mündigen Bürger" und schleudern deswegen Dreck aufeinander.

" .. Laut Schmidt-Salomon ist eine der Ursachen für den Erfolg der Rechtspopulisten, dass sie regelmäßig auch für Aussagen verteufelt werden, die zutreffen - wie die Aussage, dass vom politischen Islam eine Gefahr ausgehe. Was Medien und politische Gegner mit einer solch undifferenzierten und pauschalen Verteufelungsstrategie erreichen, ist leider nur, dass ihre eigene Glaubwürdigkeit leidet .. "

Viel wichtiger, das geht hoffentlich aus den obigen Überlegungen hervor, als eine Auseinandersetzung mit pseudo-biologischen Thesen, für die den meisten Menschen die fachliche Grundlage fehlt, wäre eine Auseinandersetzung mit dem schleichend sich verbreitenden Islamismus. Der kommt nicht erst seit und mit den Asylsuchenden ins Land, obwohl sich unter diesen bestimmt auch rein statistisch eine Zahl von Extremisten versteckt, sondern durch Ideologen wie dem türkischen Staatschef und dessen 'fünfte(-r) Kolonne' im unverdächtigen Gewande als Teestube und Betverein.

_

QUELLE des Zitates: Hat Höcke recht, aber wir dürfen es nicht sagen?

¹ Richtlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; § 1 Gute wissenschaftliche Praxis.

² Was ist wissenschaftliches Arbeiten?

³ Wissenschaftliche Arbeit; Wissenschaftliches Arbeiten.

Normal- oder Gauß-Verteilung

Hierunter gruppieren sich die religions-faschistischen rechten Regimes, Saudi Arabien und seine unmittelbar benachbarten Kleinstaaten bzw. Emirate, Ägypten, Indonesien, Iran und demnächst wohl auch die Türkei; Syrien & der Libanon fallen nicht darunter weil dort Religionsfreiheit herrscht; Israel allerdings muß - unter Anlegung gleicher Kriterien wie den vorgenannten Staaten - ebenso hierher eingeordnet werden.

Quelle des Zitates: Michael Schmidt-Salomon las aus "Grenzen der Toleranz"

ebd.: Michael Schmidt-Salomon las aus "Grenzen der Toleranz"

Erdogans Integrationsblocker

"fünfte Kolonne"

... Comment

Online for 2792 days
 
 
Last modified:
15.10.18 03:57
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
August
Letzte Änderungen
Kopf runter - und jetzt
Kopf wieder drauf setzen? Frau Nahles von der SPD, glücklos...
Mr.Yoda, 15.10.18 03:57
Hallo & guten Tag ....
Mr.Yoda, 31.08.18 23:20
Vom "Wissen" und von "Unwissenheit"
Diese zwei Zitate fassen sehr knapp und doch erhellend das...
Mr.Yoda, 23.08.18 14:18
Die CSU-Dreifaltigkeit .... ....
besteht nicht aus Personen. → Was ich darunter verstehe
Mr.Yoda, 24.07.18 16:50
Scheinheilige Scheinheiligkeit ...! Unter dem
Deck­man­tel der RELIGION wer­den eigene Inter­es­sen einer Per­son ver­folgt .......
Mr.Yoda, 18.07.18 03:30
Von ausländischen Besserwissern ....
.... und was denkt er besser zu wissen? Das lesen Sie...
Mr.Yoda, 14.07.18 03:50
Singlemutter & "Wunschkind" - Erörterung
eines Paradoxons Wir sind es ja mittlerweile gewohnt, dass, wie...
Mr.Yoda, 10.07.18 21:02
Warnung aus der Zukunft für
unsere Gegenwart? Orwell hat eine Dik­ta­tur von "Big Bro­ther" in...
Mr.Yoda, 07.07.18 10:40
Wo lag ATLANTIS und wer
sind die ATLANT(I)ER gewesen? Vor ein paar Tagen las ich...
Mr.Yoda, 05.07.18 15:27
Alt & Jung ....
.... unter einem Dach? Ob das gut oder schlecht ist wird...
Mr.Yoda, 30.06.18 10:48
Deutsche Ordnung stirbt zuletzt Sie
woh­nen in einer ange­mie­te­ten Woh­nung und ken­nen, liebe Lesende, alle...
Mr.Yoda, 27.06.18 03:31
Wenn man nicht so viel
Salz dauernd isst, kann man Geschmacksunterschiede bei den Salzen...
bubo, 26.06.18 05:29
Salz Che­misch betrach­tet ist "Salz"
stets iden­tisch zusam­men­ge­setzt, näm­lich aus Natrium und Chlo­rid. Es kommt...
Mr.Yoda, 25.06.18 00:50
Unterschiede Neh­men wir ein ganz
ein­fa­ches Bei­spiel. Zwei Men­schen, der eine 1,90m groß, der andere...
Mr.Yoda, 21.06.18 23:01
Beschwerde Es beschwert sich eine
Blog­ge­rin per Vlog über unver­schämte und belei­di­gende Kom­men­tare auf ihrer...
Mr.Yoda, 18.06.18 10:12
Die Vergewaltigung .... ....
einer 14-jährigen durch einen Asylbewerber, der zuvor schon polizeiauffällig war, ist...
Mr.Yoda, 14.06.18 00:23
G E N U G
. . . ! In dieser Woche habe ich ca....
Mr.Yoda, 08.06.18 22:24
Ich fände ja die Thematik
'Besitz und Verdienstobergrenzen' spannend. Alles ist endlich, das Leben,...
liuea, 08.06.18 08:11
Danke für die Erweiterung, jetzt
ist es klar. Daran mangelt es bei vielen Vorgesetzten...
Mr.Yoda, 07.06.18 21:43
Ja Stärke ist recht schwammig.
Meine wohl eher die Fähigkeit ohne hick Hack zu...
liuea, 07.06.18 19:43
Diese Menschen mit *Überwachungswahn* handeln
nach meiner Erfahrung oft nach dem Motto "Was ich...
Mr.Yoda, 07.06.18 18:04
Sie haben völlig recht. Manchmal
glaube ich das ist auch gesellschaftlich so: wird viel...
liuea, 07.06.18 14:21
IQ-Tests sollen stets 'non-verbal' sein,
sonst taugen sie nichts und außerdem müssen sie auf...
Mr.Yoda, 06.06.18 00:49
Ach Sie haben mich mit
ihrem Beitrag immerhin schon wachgerüttelt. Habe einen iq Test...
liuea, 05.06.18 17:10
Manche mögen's 'doof' ...!
Nachdem ich kürzlich schon darauf verwiesen hatte, dass es eine Wahnidee...
Mr.Yoda, 05.06.18 16:25