St. Antville



Das Ministerium für Wahrheit gibt bekannt:

" .. In Zeiten der Informationsflut haben [die Presseverlage] eine Filterfunktion und helfen Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.
Eine Veröffentlichung in einer bestimmten Zeitung oder Zeitschrift ist ein Gütesiegel
.. Presseverlage bürgen für eine besondere Qualität der von ihnen veröffentlichten Artikel .. "

Diese Aussage ist autorisiert von Zensor Z-1984/Berlin/KA

Donnerstag, 23. Februar 2017
Erdogan ante portas ..?!

Soll man einem angehenden Diktator eine Platform in dem Land geben das er wiederholt als den Hort von Terroristen (gegen die Türkei gerichtet) bezeichnet hat? Die Antwort kann nur ein klares, unmißverständliches "NEIN" sein.

Sodann sollte an den Schah-Besuch 1967 erinnert werden, ein ähnliches Politikum, eine ähnliche Hintergrundkonstellation:

  • Unterdrückte Opposition,

  • eingekerkerte Journalisten,

  • Meinungsfreiheit perdü - nur die Regierung darf sagen was sie will,

  • Geheimgefängnisse mit Folter und Ermordung von Regimegegnern,

  • Reisebeschränkungen für regimekritische Besucher.

Wenn die CDU / SPD Regierung diesen Möchtegerndiktator hier sein Gift versprühen läßt, ihn

  • - hier für eine Diktatur werben läßt,

  • - schwadronieren läßt wie toll doch der Schritt zurück in einen muslimischen Fundamentalismus ist,

  • - salbadern läßt über die angeblichen kurdischen Terroristen - eine Volksgruppe, die er als innere Opposition seit Jahren kujoniert und systematisch dezimiert,

  • - schließlich Werbung für die Wiedereinführung der Todesstrafe verbunden mit dem Referendum machen läßt,
  • dann muß sie sich nicht wundern wenn die Verdrossenheit der Menschen hierzulande sie immer weiter nach rechts in die offenen Arme der Rechtsradikalen treibt.

    Oder, das könnte eine andere oder parallel erfolgende Richtung sein:

    Wenn sich die Opposition gegen Erdogans Besuch in eine gegen die Regierung selbst gerichtete Verwerfungen im Staate verwandelt. Deren Dimension ist beachtlich, wie wir in den Folgejahren nach '67, dem Aufbruch einer " .. mehr Demokratie wagen .. " Bewegung gesehen haben. Die folgende, starke, außerparlamentarische Empörungswelle mit Umsturztendenzen ist mir noch gut in Erinnerung und wenn ich an die heutigen Möglichkeiten der Vernetzung per Elektronik denke wird mir Angst & Bange .... oft haben in der Geschichte kleinste Anlässe das Faß endgültig zum Überlaufen gebracht.
    APO '68 und bald flashMOB '18 ...?
    Hoffentlich nicht.

    Sicher ist nur Eines:
    Wenn man Erdogan gewähren läßt bringt das nichts Gutes.
    Schon deswegen sollte man ihm nahelegen zu Hause zu bleiben.

    Ach, und diesen Nachsatz kann ich mir nicht verkneifen:

    All jene Türken die zu einer Erdogan-Jubel-Veranstaltung gegangen sind - und noch gehen werden - sollten sich überlegen wie schlecht es ihnen in dieser deutschen Demokratie geht - und sich schleunigst in ihre türkische Heimat aufmachen, wo sie den Herrn Erdogan tagtäglich im Staatsfernsehen reden hören können.

    Von "Integration in die deutsche Gesellschaft", so oft von den Asylsuchenden & Flüchtlingen verlangt, sind die Besucher der Erdogan-Veranstaltung jedenfalls meilenweit entfernt, darum:

    Ab nach Hause in die Türkei
    - weil es dort so paradiesisch ist ....

    ... Link (0 Kommentare) ... Comment


    Freitag, 10. Februar 2017
    "Fremde"

    Asylanträge & Bevölkerungsstatistik nach Bundesländern, kommentiert.


    statistik


    Der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung der Bundesländer ist sehr unterschiedlich: Während beispielsweise in NRW der Anteil 25,6 % beträgt sind es in Hamburg 28,8 % und in Bremen gar 29,4 %.

    Blaue Buchstaben Ziffern in Spalte (C) zeigen an welchen Anteil die bereits hier ansässigen Ausländer an der Bevölkerung haben.

    Spalte (A) zeigt den Anteil der Asylanträge, in Spalte (B) ist gezeigt wie sich dieser Wert im Vergleich zum prozentualen Anteil der Bevölkerung in diesem Bundesland (D) verhält:
    Ein grüner, nach unten zeigender Pfeil bedeutet, dass weniger Anträge dort gestellt wurden als dem bundesweiten Anteil des Landes entspricht, der rote Pfeil nach oben zeigt das Gegenteil - dort wurden mehr Anträge (prozentual) gestellt. Sachsen-Anhalt ist eine Ausnahme, weil die beiden Prozentwerte identisch sind.

    Die Fremdenfeindlichkeit ist dort am offensichtlichsten wo die geringsten Zahlen ausländischer Personen bereits wohnen - in den östlichen Bundesländern (in der Tabelle mit einem lila Block gekennzeichnet). Auch die Zahlen der Anträge dort stellen die niedrigsten Werte dar.

    Hohe Anteile ausländischer Bewohner finden sich immer dort, wo weniger Qualifizierte in Produktionsbetrieben Arbeit finden bzw. der Dienstleistungssektor besonders ausgeprägt ist.

    __

    In der nachfolgenden Abbildung sind die Zahlen der Asylsuchenden / Asylanträge nochmals nach Bundesländern dargestellt (hellblau = wenige, dunkelblau = viele Antragsteller).

    Infografik: Asylanträge in den Bundesländern | Statista
    Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

    Bremen, Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen sind die durch die in 2015/2016 hinzugekommenen Flüchtlinge / Asylbewerber am stärksten 'belasteten' Bundesländer, dies auch deswegen, weil sie schon einen großen Ausländeranteil haben.

    Betrachtet man die Zahlen und vergleicht die Länder miteinander wird klar, warum in einigen Bundesländern die Wohnbevölkerung den Ausländerzuzug als "an der Grenze der Möglichkeiten" ansieht.

    Es sind allerdings nicht jene Bundesläder wo am lautesten auf Demonstrationen gegrölt wird ....


    Herkunft der Daten:

    Quelle 1   Quelle 2

    ... Link (0 Kommentare) ... Comment


    Sonntag, 22. Januar 2017
    Die Biologie und die extremen Ideologien

    " .. Hier zeigt sich für mich ein Einfluss vom linken Rand des politischen Spektrums, der in meinen Augen genauso gefährlich ist. Denn so wie es zum rechten Rand gehört, die Bedeutung der Genetik ins Groteske zu übersteigern, gehört es zum linken Rand, die Bedeutung der Genetik komplett zu leugnen .. Wie gefährlich beide Ränder des politischen Spektrum werden können, zeigt gerade die Geschichte der Biologie unter den beiden unheilvollen Ideologien des 20. Jahrhunderts. Die Biologie wurde sowohl unter dem rechten wie auch unter dem linken Totalitarismus zu einer ideologischen Fratze verzerrt. In jeder Ideologie war nur noch ein Teil der Doppelnatur des Menschen gültig und der jeweils andere wurde ausblendet und verleugnet .. "

    Als Biologen ist es uns fremd Grenzen bei Fragen zur belebten Umwelt zu ziehen. Alles darf hinterfragt werden, jede These darf aufgestellt werden. Solange die Grundprinzipien der wissenschaftlichen Forschung¹,²,³ nicht verletzt werden gibt es kein Tabu.

    Unterstellen wir für den Fall politischer Ideologie die Gültigkeit einer Gauß'schen Verteilung [manchmal als "Glockenkurve" und/oder "Normalverteilung" bezeichnet],aws so sind auf der x-Achse zwei Extreme zu finden, nämlich die im Zitat oben genannten "RECHTEN" und "LINKEN". Auswüchse ideologischer Verblendung, die sich der Biologie bedienen, ohne dabei biologisches (= wissenschaftliches) Denken zu beachten.

    Unzweifelhaft ist es beim derzeitigen Stand der Wissenschaft unzulässig nur die Genetik oder nur Umwelt/Gesellschaft als Meßgrößen der Einordnung zu verwenden. Das ist es was extreme politische Thesen im letzten Jahrhundert unter Mißbrauch biologischer Erkenntnisse postulierten. Die Reste davon sind heute noch in der politischen Diskussion zu finden und aus dem Ansatz der Thesen läßt sich häufig schon erkennen, dass die Benutzer weder die dahinter liegende Biologie noch die gesellschaftlichen Strukturen kennen bzw. verstehen.

    Nun stellt sich die Frage wie weit nach rechts oder links eine politische Stellungnahme einzuordnen ist, insbesondere ob diese Annahme nur dem Zweck dient eine Diskriminierung 'biologisch' zu verschleiern oder ob die genannten Kriterien aus Sicht der Wissenschaft als "Unterschied" gültig sein können. Es kommt also nicht nur darauf an WAS gesagt wird, sondern vielmehr darauf, WIE es eingeordnet und kommentiert wird. Anders gesagt: Eine biologisch begründete Aussage ist völlig wertfrei - eine Interpretation dieses Befundes ist schon keine Wissenschaft mehr sondern eine Wertung. Die widerum ist vom politischen Standpunkt der Person abhängig die diese Stellungnahme ausspricht.

    Übertragen auf das derzeitige poltische Spektrum zunächst in Europa und dann auf den Rest der Welt:
    Zwar gibt es extreme rechte Ideologie bis an den äußersten Rand, auf der linken Seite des Spektrums ist seit dem Untergang der ehemaligen UDSSR noch keine neue linksextreme Gruppierung aufgetreten. Selbst die kubanische Variante ist nicht "linksextrem" angelegt, sondern als ein modifiziertes, als Kapitalismusgegenpol konstruiertes Gesellschaftsmodell zu sehen.

    Davon zu unterscheiden sind autoritäre, links-ideologisch gestützte Diktaturen, die allerdings den Kernpunkt linken Denkens ad absurdum führen, indem sie nicht "die Massen", sondern einen diktatorisch regierenden "Führer" (bzw. ein "Führungskader", eine Gruppe von gleichrangigen Führern, manchmal mit verschiedenen Verantwortungsbereichen) zum Leitbild gewählt haben [Nord Korea, China].

    Ganz allgemein gilt - unabhängig von jeder Wissenschaft - der nachfolgende Satz:
    " .. Dabei sollte klar sein, dass die andere Grenze der Toleranz dort erreicht ist, wo Menschenrechte missachtet und Leute mit Gewalt und Tod gedroht wird. Ein Rechtsstaat darf dies nicht mehr tolerieren .. "

    Das ist der Kern der "Wertegesellschaft" der wir in Deutschland verpflichtet sind. Demokratie ohne diese Werte ist wertlos. Allerdings wird das bedauerlicherweise von unseren derzeitigen politischen Bedingungen her umgedeutet in ein "der Staat darf zur Gefahrenabwehr alle Mittel anwenden, auch unter Inkaufnahme der Bürgerrechtseinschränkung". Dazu paßt der nachfolgend zitierte Absatz, weil es an einer ausgewogenen Diskussion fehlt, und in Vorwahlkampfzeiten jene Kräfte Hochkultur haben die einfachste Merksätze herausschleudern anstatt Sachaufklärung und tiefer gehende Diskussion zu suchen - sie glauben eben nicht an den "mündigen Bürger" und schleudern deswegen Dreck aufeinander.

    " .. Laut Schmidt-Salomon ist eine der Ursachen für den Erfolg der Rechtspopulisten, dass sie regelmäßig auch für Aussagen verteufelt werden, die zutreffen - wie die Aussage, dass vom politischen Islam eine Gefahr ausgehe. Was Medien und politische Gegner mit einer solch undifferenzierten und pauschalen Verteufelungsstrategie erreichen, ist leider nur, dass ihre eigene Glaubwürdigkeit leidet .. "

    Viel wichtiger, das geht hoffentlich aus den obigen Überlegungen hervor, als eine Auseinandersetzung mit pseudo-biologischen Thesen, für die den meisten Menschen die fachliche Grundlage fehlt, wäre eine Auseinandersetzung mit dem schleichend sich verbreitenden Islamismus. Der kommt nicht erst seit und mit den Asylsuchenden ins Land, obwohl sich unter diesen bestimmt auch rein statistisch eine Zahl von Extremisten versteckt, sondern durch Ideologen wie dem türkischen Staatschef und dessen 'fünfte(-r) Kolonne' im unverdächtigen Gewande als Teestube und Betverein.

    _

    QUELLE des Zitates: Hat Höcke recht, aber wir dürfen es nicht sagen?

    ¹ Richtlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; § 1 Gute wissenschaftliche Praxis.

    ² Was ist wissenschaftliches Arbeiten?

    ³ Wissenschaftliche Arbeit; Wissenschaftliches Arbeiten.

    Normal- oder Gauß-Verteilung

    Hierunter gruppieren sich die religions-faschistischen rechten Regimes, Saudi Arabien und seine unmittelbar benachbarten Kleinstaaten bzw. Emirate, Ägypten, Indonesien, Iran und demnächst wohl auch die Türkei; Syrien & der Libanon fallen nicht darunter weil dort Religionsfreiheit herrscht; Israel allerdings muß - unter Anlegung gleicher Kriterien wie den vorgenannten Staaten - ebenso hierher eingeordnet werden.

    Quelle des Zitates: Michael Schmidt-Salomon las aus "Grenzen der Toleranz"

    ebd.: Michael Schmidt-Salomon las aus "Grenzen der Toleranz"

    Erdogans Integrationsblocker

    "fünfte Kolonne"

    ... Link (0 Kommentare) ... Comment


    Mittwoch, 18. Januar 2017
    Revisited: Wozu die EU verkommen ist und warum das geändert werden muß ....

    .. die EU in ihrer jetzigen Form ist undemokratisch und liegt an der Leine neoliberaler Wirtschaftsmagnaten, Finanzspekulanten und Großkonzernen – sprich des Kapitals! Die Kommission beispielweise untersteht NICHT dem Europaparlament und wird auch nicht von diesem ernannt! Solange da nur eine halbe Sache gemacht wird und solche Dinge wie mit Griechenland oder auch Spanien und Portugal laufen – also eine unsoziale Sparpolitik auf Kosten der einfachen Leute gemacht wird, um Banken, Superreichen und Großkonzernen ein Weitermachen wie bisher zu ermöglichen, wird das mit der EU nichts (mehr) und diese wird sich, so vermute ich, in Bälde zerlegt haben!

    [Quelle]


    Die Regelungswut in Kleinigkeiten - ohne hinreichende Begründung oft als willkürlich und schikanös empfunden - trägt zusätzlich dazu bei die gesamte Konstruktion zu diskreditieren. Dies ist ein Grund dafür, warum "Brexit" erfolgreich war. Ganz davon abgesehen, dass die Besonderheiten und Empfindlichkeiten der britischen Gesellschaft von den Kontinentaleuropäern schon immer mit Amüsement oder sollte es besser heißen "augenzwinkernder Distanz" beobachtet werden.  113

     

    Nicht zu unterschätzen ist außerdem der Einfluß der U.S. Außenpolitik: Sie kann kein Interesse an einem 'starken' Europa haben, das sowohl zahlenmäßig wie von der Wirtschaftsleistung den U.S.A weit überlegen ist. Ein weniger starkes Europa als Verbündete der Amerikaner, um deren Interessen zu unterstützen, gegen die wachsenden Blöcke Indien / Südost-Asien und China eine geballte Allianz zu setzen, das wird allerdings dort als nützlich angesehen.

    Ansätze für eine Änderung in Richtung "echter" Demokratie der EU gibt es schon genug von den verschiedensten Seiten - den Stillstand verantworten jene Staaten deren Vertreter jetzt die dicksten Krokodilstränen über den Austritt der Briten weinen:

    Frankreich, Deutschland und die Benelux-Länder.

    Weil sie die Veränderung fürchten wie der Teufel das Weihwasser. Da bleibt wenig Hoffnung. Interne Probleme der EU und die Unfähigkeit wirkliche Demokratie zuzulassen sind nichts als ein Spiegelbild der Verhältnisse in jedem dieser Länder. Es ist als ob ein Mann mit jedem Bein auf einem anderen Boot stünde - wohl wissend, welche Gefahr dabei entsteht ins Wasser zu fallen - sich aber nicht entschließen kann welches der Boote das Richtige für ihn ist.

    Sollte die EU TTIP² tatsächlich in der bisher bekannten Form zustimmen ist das ihr endgültiger Untergang, denn dann werden Länder die das nicht wollen alles unternehmen um sich aus dem Verbund zu lösen. So, wie es im Zitat oben angedeutet wird.

    ° Quelle Abbildung

    ° update °
    (27062016; 10:30h)
    Siehe hierzu folgenden Text (Ausschnitt):

    114
    Quelle / Die Linke, die EU und ein alter weißer Mann
     
     
    ² Da ja mittlerweile die Gespräche lediglich ruhen ist nicht abzusehen, wie sich das entwickelt - allerdings bleibt zu befürchten, dass wenn nicht "TTIP" genannt ein ähnlicher Anlauf kommen wird ....

    [Erstveröffentlichung: 27. Jun 2016 @ 01:24h]
     

    ... Link (0 Kommentare) ... Comment


    Donnerstag, 05. Januar 2017
    Die Telekom


    update (09-01-2017)
     
    Stellen Sie sich folgende Situation vor:
    Sie sind im Ausland und haben zwei Telefone dabei ....

    Das Erste ist ein smartphone mit einem Telekom-Vertrag, all-net-flat und zusätzlich einer Leistung die sich "travel-and-surf" nennt. Mit der können Sie dieses Telefon im Ausland wie im Inland nutzen - zu gleichen Bedingungen.

    Das Zweite ist ein 'prepaid'-Telefon, auf dem ca. 17,- € Guthaben sind. Dies Telefon ist ihre "Reserve", als Absicherung, damit Sie noch telefonieren können wenn die SIM-Karte des smartphone ausfallen sollte [was in einem Betriebsjahr schon zweimal passiert ist (!)].
    Außerdem senden ihnen die Geldinstitute auf dieses Telefon die TAN-Nummern für das Telefon-banking.

    Nun tritt der Fall auf, dass das smartphone die SIM-Karte nicht mehr erkennt - und Ihnen die Nachricht auswirft "Keine SIM-Karte" - obwohl sie darin steckt und Sie nichts, aber auch gar nichts seit der letzten Nutzung mit dem Telefon gemacht haben. Es lag nur so da.

    Ich habe dann das Ersatz-Telefon mit der 'prepaid'-Karte genommen und mit der "Service-hotline" telefoniert. Nach einer dreiviertel Stunde hatte ich den ersten Menschen am Apparat, und wurde dann noch dreimal weitergeschaltet.

    Danach war dann nicht nur das smartphone tot, sondern auch das Telefon mit der 'prepaid'-Karte. Da vermutet der Laie: Das liegt daran, dass das Gespräch mit der "hotline" das Restguthaben völlig aufgebraucht hat .... war ja ein Auslandsgespräch.

    Das alles passierte zwei Tage vor Heilig Abend, am 22.12.2016. Laut "Murphy's Gesetz" ist das ja nicht verwunderlich, denn solche Kalamitäten passieren immer dann, wenn es am wenigsten paßt ....

    Heute - wir schreiben den 05.01.2017 - kam die Ersatz-SIM-Karte an.

    Wie sich herausstellte haben die schlauen Mitarbeiter der Telekom die 'prepaid'-Karte - die ja völlig in Ordnung war! - gesperrt und eine neue SIM-Karte als Ersatz geschickt.

    Die smartphone-Karte ist immer noch nicht nutzbar.

    Auch der Versuch sie in das andere Telefon zu legen (nachdem nun ein passendes Rähmchen mit der neuen Karte zur Verfügung war) brachte nichts, bzw. die Nachricht °°SIM-Karte abgewiesen°°.

    Ach ja, falls Sie sich wundern warum das mit dem Kartentausch so lange gedauert hat:
    Die Telekom, fast weltweit tätig, kann SIM-Karten nicht ins Ausland verschicken. Glücklicherweise bin ich ja kein "single" - und so hat meine Frau den Brief der Telekom weitergeschickt ins (EU-) Ausland ....


    °update°
    [09.01.2017]
    Heute habe ich erneut bei der hotline angerufen - und nach einer kurzen Schleife mit einer artifiziellen Intelligenz (die meine Telefonnummer wissen wollte und was denn wohl mein Anliegen sei) - sprach ich mit einer Mitarbeiterin die nicht nur freundlich war, sondern auch schnell verstand was zu tun ist.

    Die neue SIM-Karte ist unterwegs.

    "Aller guten Dinge sind drei!" sagt der Volksmund - nun will ich hoffen, das trifft auch auf SIM-Karten zu und diese hält jetzt ewig ....

    ... Link (0 Kommentare) ... Comment


    Freitag, 16. Dezember 2016

     

    Zuerst - das ist das Wesen der Exponentialkurve - ist der Anstieg kaum sichtbar, verläuft fast parallel zur x-Achse. Gegen Ende allerdings erfolgt der Anstieg rasant.

    Dazu gibt es ein Beispiel, das ich immer wieder sehr eindrucksvoll finde, weil es demonstriert, wie "unerwartet" das abläuft. Es sprengt unsere im Normalfall vorherrschende Vorstellung von linearen Verläufen und ist für Laien verblüffned, ja sogar zweifelhaft.

    Wissenschaft ist nicht zu diskutieren.
    Das fällt den vielen Laberköpfen schwer zu verstehen.
    Einfaches Beispiel: Die Erde ist rund.
    Dadurch, dass diese Tatsache von manchen Menschen bezweifelt wird - weil sie meinen keine Krümmung der Oberfläche erkennen zu können - ändert sich NICHTS am Wahrheitsgehalt des wissenschaftlichen Befundes. Diskussion hin oder her bleibt er wahr, auch wenn es manchen nicht gefällt ....
     
    Genauso wird die Erwärmung der Exponentialkurve folgen. Bis zu einem Punkt, an dem mit allen Mitteln der Technik die uns zur Verfügung stehen keine Umkehr mehr erzwungen werden kann.

    Spätestens dann werden die Erwärmungsleugner erkennen, dass sie sich verrannt und deswegen geirrt haben. Hoffentlich leben möglichst viele von ihnen noch um das Ergebnis ihrer Ignoranz zu erleben.
     

    ... Link (0 Kommentare) ... Comment


    Online for 2186 days
     
     
    Last modified:
    23.02.17 21:40
    L I N K L I S T E
    Status
    Sie sind nicht angemeldet
    Main Menu
    Suche
    Calendar
    Februar 2017
    MoDiMiDoFrSaSo
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728
    Januar
    Letzte Änderungen
    Erdogan ante portas ..?! Sodann
    sollte an den Schah-Besuch 1967 erinnert werden, ein ähnliches Politikum,...
    Mr.Yoda, 23.02.17 21:40
    "Fremde"
    Der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung der Bundesländer ist sehr unterschiedlich: Während beispielsweise in NRW...
    Mr.Yoda, 10.02.17 02:21
    Die Biologie und die extremen
    Ideologien Als Biologen ist es uns fremd Grenzen bei Fragen...
    Mr.Yoda, 22.01.17 03:18
    Revisited: Wozu die EU verkommen
    ist und warum das geändert werden muß .... Die Regelungswut...
    Mr.Yoda, 18.01.17 11:06
    Die Telekom Das Erste ist
    ein *smartphone* mit einem Telekom-Vertrag, all-net-flat und zusätzlich einer Leistung...
    Mr.Yoda, 09.01.17 20:47
    Exponentiell - sag' ich doch
    schon länger ....   Zuerst - das ist das Wesen...
    Mr.Yoda, 16.12.16 13:15
    "point of no return" Fachleute
    warnen seit vielen Jahren und mahnen zur Umkehr von stetig...
    Mr.Yoda, 05.11.16 11:17
    Zufriedenheit Schon die Frage suggeriert
    "Es geht uns gut, sag' ja nicht das Gegenteil" -...
    Mr.Yoda, 30.10.16 09:17
    Rente Noch ein Gedanke:
    Wenn es tatsächlich gelingt den Klimaschutz zu aktivieren, und die Welt...
    Mr.Yoda, 17.10.16 22:27
    Danke für den Verweis -
    das paßt zu "sneaky Gabriel" - dem größten Volksbelüger...
    Mr.Yoda, 19.09.16 10:39
    Dazu nur vom Vortag:
    http://globalnews.ca/news/2945116/ceta-canada-eu-trade-deal-has-germanys-approval-minister-says/
    Lakritze, 19.09.16 10:25
    Kurzer Hinweis an die SPD
    .... Nach den jüngsten Wahlergebnissen und den Massendemonstrationen gegen CETA...
    Mr.Yoda, 19.09.16 10:15
    Nur Bild & Ton
    " .. Es mangelt rund 7,5 Millionen Deutschen zwischen 18 und...
    Mr.Yoda, 10.09.16 22:20
    Krieg in Syrien und Gründe
    für den Konflikt. Wer hat welche Interessen und warum unternehmen...
    Mr.Yoda, 21.08.16 02:22
    Fakten auslassen, Wahrheit unterdrücken, Sinngehalt
    beugen .... Zeitungen, Holzmedien, kurzum: "print", wie es heute so...
    Mr.Yoda, 15.08.16 23:21
    Verschwörungstheorie ..?! Übersetzung "
    .. Harte Beweise oder nicht, ich stehe auf der Seite einer...
    Mr.Yoda, 20.07.16 23:36
    ⁕ Pause ⁕
        Mr. Yoda watching you is ...!
    Mr.Yoda, 04.07.16 02:29
    Neue "Quoten" braucht das Land
    ...! So wie dort in der EU / in Großbritannien...
    Mr.Yoda, 25.06.16 21:53
    Religion Kürzlich wurde mir
    erneut an einem Beispiel klar wie vernichtend Religion sein kann. Wo...
    Mr.Yoda, 20.06.16 00:44
    .. wat den Eenen sin
    UHL, is den Annern sin Nachtigall° .... Eine(-n) "UHL" haben...
    Mr.Yoda, 15.06.16 02:04
    Das macht doch nichts, das
    merkt doch keiner .... "STASI 2.0" in Gestalt des vormaligen...
    Mr.Yoda, 04.06.16 09:06
    Religion & Teenagerschwangerschaft(-en)
    Die oft geleugnete Verbindung zwischen "Aufklärung" (im Sinne von "Sexualerziehung") und ungewollter...
    Mr.Yoda, 03.06.16 22:24
    Unter guten Freunden ....
    [Video mit deutschen Untertiteln]
    Mr.Yoda, 01.06.16 00:37
    " Einmal mit Profis arbeiten
    ...!" Den Spruch aus der Titelzeile kennen viele Menschen -...
    Mr.Yoda, 19.05.16 00:05
    Benzin-Verkäufe . Eine
    wenig bekannte Entwicklung spielt sich im Hintergrund der Wirtschaft ab:   Während...
    Mr.Yoda, 02.05.16 14:44
    ant-links

    RSS feed

    Made with Antville
    Helma Object Publisher

     
     
     


     

    Sie sind hier:
    St. Antville

    Die folgenden Seiten könnten Sie auch interessieren:
    GIANT
     
    RELAtief
     
    spotlight
     
    MdB Bosbach: